Welt : Fünf Tote bei zwei Busunglücken

-

(dpa). Bei zwei schweren Busunfällen in Frankreich und Spanien sind am Montag fünf Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden, darunter fünf deutsche Schüler. Ein marokkanischer Reisebus kam südlich von Bordeaux von der Straße ab, überschlug sich mehrfach und stürzte eine Böschung hinab. Fünf Reisende starben, 26 weitere wurden schwer, 20 leicht verletzt. Der Bus kam aus Agadir und war auf dem Weg nach Paris. Wie bei dem Unfall eines deutschen Reisebusses vor zwei Wochen bei Lyon mit 28 Toten handelte es sich um einen Doppeldeckerbus. Bei einem Busunglück in Nordspanien wurden fünf deutsche Schüler und eine spanische Autofahrerin verletzt. Wie die spanische Polizei mitteilte, war der mit 27 Jugendlichen aus Giengen in BadenWürttemberg besetzte Bus in der Provinz Huesca von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt. Die Frau hatte den Bus bei einem Überholversuch mit ihrem Auto gestreift. Die Verletzten wurden mit Knochenbrüchen in ein Krankenhaus gebracht. Die 15 und 16 Jahre alten Schüler konnten selbst aus den Fenstern ihres Busses klettern.

NACHRICHTEN

0 Kommentare

Neuester Kommentar