Für die Gesundheit : Filme mit Rauchern in den USA bald ab 18?

Die Gesundheitsbehörden des US-Bundesstaates New York haben sich für eine Altersbegrenzung für Filme ausgesprochen, in denen Raucher in einem positiven Licht gezeigt werden.

James Dean
James Dean mit obligatorischer Kippe im Mund: Historische Persönlichkeit oder jugendgefährdend? -Foto: ddp

New YorkIn einer ganzseitigen Anzeige, die am Dienstag in großen Tageszeitungen wie der "New York Times" oder dem "Wall Street Journal" veröffentlicht wurde, fordern der Gesundheitsbeauftragte Richard Daines und Vertreter der Filmindustrie, dass Filme, in denen Tabakkonsum zu sehen ist, künftig mit einem "R" markiert werden - genauso wie Filme, die für unter 18-Jährige ohne die Begleitung eines Volljährigen untersagt sind.

Die Zurschaustellung des Rauchens in Filmen stelle heutzutage den größten Einfluss auf Kinder dar, heißt es in der Anzeige. Die Hälfte der neuen jugendlichen Raucher seien durch Filme beeinflusst worden. Ausnahmen bei der Altersbegrenzung soll es geben, wenn eindeutig die schädlichen Auswirkungen des Rauchens zu sehen sind. Historische Persönlichkeiten dürften ebenfalls weiter bedenkenlos beim Rauchen gezeigt werden. (cp/afp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar