Welt : Ganz entspannt

Das Ferienende verläuft ohne Staus – jetzt kommt Aprilwetter

-

Offenbach (ddp). Die für das Wochenende erwarteten Rückreisestaus auf deutschen Autobahnen sind ausgeblieben. Nach ADACAngaben wurde im Vorfeld „mit deutlich mehr Verkehrsaufkommen gerechnet“. Offensichtlich seien in diesem Jahr erheblich weniger Menschen in den Osterferien verreist. An diesem Wochenende gingen nicht nur in Nordrhein-Westfalen, sondern auch in acht weiteren Bundesländern die Ferien zu Ende, darunter in Bayern und Hessen.

Nachdem am Samstag bundesweit bereits nur vereinzelt größere Staus registriert worden waren – zwölf Kilometer auf der A61 Speyer-Koblenz in Rheinland-Pfalz waren der Höchstwert – wurden am Sonntag bis zum Nachmittag gar keine nennenswerten Behinderungen gemeldet.

Mit dem Ausflugswetter ist es ab Montag erst einmal vorbei. Nach dem vorsommerlichen Wochenende setzt sich in Deutschland wieder wechselhaftes Aprilwetter durch. Dabei bleibt es aber frühlingshaft mild, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Am Montag ist es anfangs im äußersten Nordosten noch trocken, später kommt es wie bereits in den anderen Gebieten auch dort zu Schauern oder länger andauernden Regenfällen, vereinzelt treten auch Gewitter auf. Im Westen lassen die Niederschläge bereits bis zum Mittag nach und am Nachmittag lockert die Bewölkung auf. Dann zeigt sich dort wieder die Sonne.

Am Dienstag überwiegt nach Auflösung örtlicher Nebelfelder zunächst allgemein heiteres bis wolkiges Wetter und es ist trocken. Im Tagesverlauf zieht von Westen her erneut stärkere Bewölkung heran, aber nur im äußersten Westen können vereinzelt Schauer auftreten. Bei 12 bis 18 Grad ist es kühler als an den Vortagen. Es bleibt schwach windig. In der Nacht zum Mittwoch wird es mit 8 bis 2 Grad recht kühl und es bildet sich stellenweise Nebel.

Am Mittwoch setzt sich wieder freundlicheres Wetter durch – bei 16 bis 22 Grad.

0 Kommentare

Neuester Kommentar