Welt : Geiselnahme in Naumburg beendet

Das Geiseldrama in der Justizvollzugsanstalt Naumburg in Sachsen-Anhalt ist am Montag kurz nach Mitternacht unblutig beendet worden. Bei der Befreiungsaktion wurde ein Geiselnehmer verletzt.

Naumburg (04.04.2005, 09:04 Uhr) - Der 44-jährige Kidnapper erlitt beim Zugriff der Spezialkräfte eine Platzwunde, teilte Oberstaatsanwalt Hans- Jürgen Neufang am Montagmorgen mit. Sein Mittäter und zwei festgehaltene Justizbeamte blieben äußerlich unverletzt. Die beiden Geiseln waren fast neun Stunden in der Gewalt von Schwerverbrechern.

Am Sonntagnachmittag um 15.48 Uhr hatten die zwei 37 und 44 Jahre alten Häftlinge drei Justizbeamte - eine Frau und zwei Männer - im Zellentrakt des Gefängnisses in ihre Gewalt gebracht. Einer der Beamten hatte sich jedoch kurz nach dem Übergriff selbst befreien können. Die beiden Geiselnehmer wollten nach Angaben einer Sprecherin des Justizministeriums ihre Freilassung erzwingen. Bei ihnen handelte es sich um zwei Gewaltverbrecher, die zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt sind. Um 0.22 Uhr beendeten Spezialeinsatzkräfte die Geiselnahme. Den beiden Schwerbrechern droht jetzt eine Verlängerung ihrer Haftstrafen um mindestens fünf Jahre.

Die Ermittler wollen nun klären, woher die beiden die Schere hatten, mit der sie ihre Geiseln im Zellentrakt des Gefängnisses bedroht hatten. Dafür seien noch in der Nacht Beweismittel gesichert worden, sagte Neufang. Die Geiseln sollen ebenfalls heute befragt werden, sofern sie vernehmungsfähig sind. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben