Welt : Gemeinde bezahlt Prostituiertenbesuch

Die niederländische Stadt Tilburg finanziert künftig einem schwer behinderten Einwohner monatlich den Besuch einer Prostituierten. Dafür stellt die Verwaltung jeweils umgerechnet 167 Mark aus dem Stadtsäckel zur Verfügung, bestätigte am Freitag eine Sprecherin der Stadt. Der Bewilligung des Geldes war ein sieben Jahre langer Kampf des Antragstellers vorausgegangen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar