Generation Solidarität : Die Bank, die mit Zeit handelt

In Griechenland scheint derzeit nur noch das Geld zu zählen. Für eine innovative Bank hingegen ist Zeit das wichtigste Gut. In unserer Reihe "Generation Solidarität" stellen wir die "Zeitbank" vor, die Dienstleistungen im Tausch anbietet.

von
Seit Monaten demonstrieren Tausende Griechen gegen die Sparmaßnahmen.
Seit Monaten demonstrieren Tausende Griechen gegen die Sparmaßnahmen.Foto: dpa

Im Grunde ist es eine klassische Tauschbörse. Nur dass keine Waren ausgetauscht werden sondern Dienstleistungen. Dass das Ganze als "Bank" bezeichnet wird, hängt auch mit der Lage in Griechenland zu tun. „Dies ist die beste Bank der Welt“, sagt Christina Papadopoulou, Gründerin der "Zeitbank". „Mit ihrer Hilfe können wir unsere Solidarität ausdrücken.“

Die Idee entstand auf dem Syntagma-Platz, dem Zentrum der Proteste gegen die Sparmaßnahmen. Im Sommer 2011 besetzen die Demonstranten das Zentrum von Athen. Unter den Protestanten fanden sich auch solche, die nicht nur meckern wollten, sondern eifrig nach alternativen Lösungen suchten für die wirtschaftliche und moralische Krise, die das Land erschüttert. Menschen wie Christina Papadopoulou. Eine andere Art von Bank bräuchte man, dachte sie. Wir wäre es mit einer, bei der man nicht mit Euro sondern mit Zeit bezahlt?

Entstanden ist ein großes Netzwerk. Stavroula Seph ist Psychotherapeutin und bietet ihre Dienste für Leute an, die sich das sonst nicht leisten könnten. "Die Idee hat mich sofort überzeugt", sagt sie. Wenn sie eine Therapiestunde gegeben hat, wird diese Stunde auf ihrem Konto gutgeschrieben. Dafür kann sie eine Stunde die Leistung von einem anderen Mitglied des Netzwerkes in Anspruch nehmen, zum Beispiel, um ihren Computer reparieren zu lassen oder Spanischunterricht zu nehmen. "Die Grundidee ist: Leistung gegen Zeit", sagt Christina Papadopoulou. Handwerk, Massage, Graphik, im Netzwerk gibt es kaum etwas, das es nicht gibt. Rund 1200 Menschen bieten heute bereits ihre Dienstleistungen auf der Internetseite der Zeitbank an.

Sehen Sie hier das Arte-Video über die Zeitbank:

In unserer Reihe "Generation Solidarität" stellen wir in Kooperation mit Arte jede Woche ein Projekt vor. Mal geht es darum, wie man Wohnungsräumungen von Kreditopfern verhindern kann, mal werden Dörfer für Obdachlose gebaut, Gemeinschaftsgärten bepflanzt oder mit Kunst gegen das herrschende System aus Ratingagenturen, Finanzmanagern und Bankenmacht protestieret.

Zum Wochenthema "Wissen tauschen!" finden Sie weitere Reportage auf der Website von Arte - zum Beispiel von dem Projekt Wissen-teilen-können aus Österreich.

Jede Woche wählt das Internetteam von Arte mehrere Projekte, Beiträge oder Kommentare aus und stellt sie in einem Video zusammen, das dann im Arte Journal (um 19.10 Uhr auf Deutsch ; um 19.45 Uhr auf Französisch) gesendet wird. Die Videos können Sie exklusiv auch bei Tagesspiegel Online sehen.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben