Georgia : Tote und Verletzte bei Explosion in US-Zuckerfabrik

Eine Explosion von Zuckerstaub hat im US-Bundesstaat Georgia mindestens drei Menschen das Leben gekostet.

WashingtonBei einer Explosion mit anschließendem Feuer in einer Zuckerfabrik bei Savannah im US-Staat Georgia sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen und mehr als 60 schwer verletzt worden. Drei Menschen galten zunächst noch als vermisst. Etwa 15 Menschen erlitten so entsetzliche Verbrennungen, dass sie mit Hubschraubern in eine 200 Kilometer entfernte Spezialklinik geflogen werden mussten, wie US-Medien am Freitag meldeten. Ein Arzt sprach davon, bei manchen Patienten seien bis zu 90 Prozent der Haut verbrannt.

Großaufgebot der Feuerwehr am Ort der Explosion

Die Explosion hatte sich am Donnerstagabend ereignet, als sich Medienberichten zufolge etwa 200 Menschen in der Fabrik in Port Wentworth aufhielten. Danach schossen Flammen hoch in den Abendhimmel und fraßen sich rasch durch die Anlage, die schwer beschädigt wurde. Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Am Freitag brannte es immer noch einigen Stellen.

Die Unfallursache ist nocht nicht ermittelt. Es wurde jedoch vermutet, dass sich Zuckerstaub Feuer sich entzündete und explodierte. Er gilt als sehr leicht entflammbar. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar