Welt : Gesundheit: Grippewelle vielerorts auf dem Höhepunkt

Die Grippe- und Erkältungswelle hat Deutschland voll erfasst. Arztpraxen meldeten deutlich mehr Patienten mit Atemwegserkrankungen als erwartet, sagte Michael Köllstadt von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI). Eine besonders hohe Erkrankungsrate gebe es in den nördlichen und östlichen Bundesländern: "In den östlichen Ländern ist die Grippewelle wahrscheinlich schon kurz vor oder auf ihrem Höhepunkt angelangt."

In den westlichen Bundesländern steigen nach AGI-Angaben die Erkrankungszahlen noch an. Bundesweit sei in der Altersgruppe bis zu vier Jahren ein Anstieg der Krankenhauseinweisungen zu beobachten. Während der in vielen Bundesländern anstehenden Winterferien gehe die Krankheitsrate voraussichtlich etwas zurück, steige aber üblicherweise in der Karnevalssaison wieder, sagte Köllstadt. "Es wäre jedoch lebensfern, einem fitten Menschen jetzt zu raten, deswegen nicht zum Karneval zu gehen." Eine allgemeine Impfempfehlung möchte die AGI nicht mehr geben. Ob die Grippewelle schon vorbei oder noch im Kommen sei, könnten nur die Ärzte vor Ort entscheiden. Der Infektionsschutz setze erst zwei Wochen nach der Impfung ein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben