Gesundheit : Tropenkrankheiten können erst spät ausbrechen

Auch Monate nach Urlaubsende können Tropenkrankheiten wie Malaria noch ausbrechen. Schuld daran soll ein durch zu viel Alltagsstress und zu wenig Schlaf geschwächtes Immunsystem sein.

Wiesbaden Tropenkrankheiten können auch noch Monate nach dem Ende einer Fernreise auftreten. Das gilt besonders, wenn das Immunsystem nach der Rückkehr durch Alltagsstress, Schlaf- und Bewegungsmangel geschwächt wird, warnt der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden. Im Körper verbliebene Erreger können sich dadurch leichter ausbreiten und führen oft erst nach Wochen zu den ersten Anzeichen einer Krankheit.

Unwohlsein, Schmerzen und Durchfall sollten daher unbedingt von einem Arzt untersucht werden. Schubweise auftretendes oder anhaltendes hohes Fieber zum Beispiel kann laut BDI ein Hinweis auf Malaria sein, vor allem wenn es zusammen mit schwerem Krankheitsgefühl, Schüttelfrost und Kopf- und Gliederschmerzen vorkommt. (yr/dpa)


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben