Gesundheit : 122.000 Mark kostet ein überlanges Studium

Studenten in Deutschland müssen oft tief in die Tasche greifen, um sich ihr Studium leisten zu können. Angehende Juristen kommen noch relativ preiswert weg, wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln mitteilte. Richtig teuer werde es für Kunstwissenschaftler. Studenten bezahlen in den westlichen Bundesländern während ihres Studiums durchschnittlich 102.000 Mark für Miete, Mensa, Kleidung und Bücher, an den ostdeutschen Universitäten mussten rund 75.000 Mark berappt werden.

Den dicksten Scheck brauchen angehende Kunstwissenschaftler. Weil sie überdurchschnittlich lange studieren - im Durchschnitt acht Jahre -, müssen sie 122.200 Mark im Westen und 88.300 Mark im Osten hinblättern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben