Gesundheit : 52 Zipperlein (13): Trockenes Auge

Was steckt dahinter?

Jeder Siebente soll unter dem "trockenen Auge" leiden. Die Augen werden durch die Tränenflüssigkeit nicht ausreichend befeuchtet. Sie brennen, kratzen, jucken und röten sich. Krankheiten (zum Beispiel Diabetes, Rheuma, Schilddrüsenleiden), Medikamente, trockenes Raumklima und Computerarbeit können das Leiden hervorrufen oder verschlimmern.

Was kann man dagegen tun?

Vorbeugung: Nicht rauchen, viel frische Luft und angenehmes Raumklima mit ausreichend Luftfeuchtigkeit. Nach einer Stunde Bildschirmarbeit fünf Minuten pausieren, ohne dabei zu lesen. Öfter blinzeln. Behandlung: "Künstliche Tränen" werden ins Auge geträufelt und lindern so die Beschwerden. Ärzte raten dagegen von frei verkäuflichen "Weißmachern" des geröteten Auges ab.

Wann muss man unbedingt zum Arzt?

Wenn die Beschwerden zum ersten Mal auftreten oder zu stark werden. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar