Gesundheit : 52 Zipperlein (3): Rückenschmerzen

wez

Was steckt dahinter?

An Rücken- oder Kreuzschmerzen leiden vier von zehn Erwachsenen. Häufig werden sie durch Verdrehungen und Verrenkungen der Wirbelsäulengelenke hervorgerufen. Solche Bewegungen können die aus dem Wirbelkanal austretenden Nerven reizen. Das wiederum führt zu schmerzhaften Verspannungen der Rückenmuskeln.

Was kann man dagegen tun?

Flach liegen und die Beine mit einer Unterlage, etwa einem Kissen unter den Knien, anwinkeln, um die Wirbelsäule zu entlasten. Wärme entspannt und lindert, vorübergehend auch leichte Schmerzmittel (ASS, Paracetamol, Diclofenac). Zur Vorbeugung die Muskulatur mit Bewegung kräftigen (zum Beispiel Schwimmen oder Rückengymnastik) und Besuch einer Rückenschule.

Wann muss man unbedingt zum Arzt?

Wenn sehr starke Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen oder aber Muskelschwäche, Lähmungen, Gefühllosigkeit und taube Stellen oder andere Ausfallerscheinungen (Inkontinenz) auftreten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben