Gesundheit : Absolventen sind gefragt

-

Weltweit ist die Expertise von Orientwissenschaftlern gefragt wie nie zuvor. Auch in Deutschland suchen öffentliche Arbeitgeber – vom Auswärtigen Amt bis zu den Polizeibehörden Mitarbeiter, die die is lamische Welt sprachlich und kulturell interpretieren können. Beim Orientalistentag in Halle bangte die Zunft allerdings um die Zukunft ihrer Fächer an den deutschen Universitäten. Die gegenwärtige Reorganisation der Universitäten bedroht nicht nur die Existenz „kleiner Fächer“, zu denen die Orientwissenschaften gehören - gegenwärtig vor allem in Gießen und Hamburg. Die Umstellung der Studiengänge auf das verkürzte Modell von Bachelor- und Master-Abschlüssen stelle auch die solide Sprachausbildung in Frage, die bisher deutschen Absolventen im Ausland erhebliche Wettbewerbsvorteile verschaffte, hieß es in Halle. U.F.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben