Gesundheit : Abstrich von der Schleimhaut

-

Für den Einzelnen maßgeschneiderte Essensvorschläge, die ihn vor Krebs, Diabetes oder anderen Zivilisationskrankheiten schützen sollen, sind in den USA en vogue. Rund ein Dutzend Genlabors bietet Tests an. Zwischen 300 und 600 Dollar kostet die Analyse zusammen mit einem individuellen Diätplan.

Analyse nach 14 Tagen

Der Kunde bekommt von der Firma ein Abstrichbesteck, um sich selbst einige Schleimhautzellen aus dem Mund zu entnehmen sowie ein Versandröhrchen. Gleichzeitig erhält er einen Fragebogen zu seinen Ernährungsgewohnheiten und zu Risikofaktoren wie Rauchen oder Bewegungsmangel. Den ausgefüllten Fragebogen schickt er dann zusammen mit dem biologischen Material an das Genlabor. Nach zwei Wochen erhält er seine DNS-Analyse und seinen Diätplan. Auch über Arztpraxen und Kliniken wird die neue Generation von Tests vertrieben.

Von der Stange

Bislang fehlen allerdings Kriterien, mit deren Hilfe der Laie im bunten Angebot der Designer-Diäten die Spreu vom Weizen trennen kann. Die meisten Anbieter genetischer Tests beschränken sich auf die Untersuchung weniger Risikogene und geben statt einer massgeschneiderten Empfehlung Ernährungsratschläge von der Stange.

Kritik von Experten

Entsprechend harsch ist denn auch die Kritik von Experten. So meint José Ordovas, Ernährungswissenschaftler an der Tufts University in Boston, dass die Methoden noch nicht aussagefähig genug seien, um bei Einzelpersonen angewandt zu werden. H. F.

0 Kommentare

Neuester Kommentar