Arbeiter der Woche : Der Achtsamkeitstrainer

Ferngucken, nebenher essen, aufräumen und dabei telefonieren – viele Menschen hetzen durch den Alltag, ohne mitzubekommen, was sie tun. Ihnen hilft Lothar Schwalm zu bewussterer Lebensweise.

Name

Lothar Schwalm, 51

Beruf

Tischler, Erzieher, Heilpraktiker und Leiter von MBSR-Kursen

Alltag

Der Brandenburger hat lange in Klöstern in Asien und den USA gelebt und bietet in Berlin und Potsdam ganz weltliches „MBSR-Achtsamkeitstraining“. MBSR heißt Mindfulness Based Stress Reduction. Grundlagen sind die buddhistische Achtsamkeitsmeditation, Yoga sowie Forschungen der modernen westlichen Medizin und Psychologie. Einige Krankenkassen übernehmen einen Teil der Gebühren. Nach dem achtwöchigen Kurs dreht man sich nicht mehr so oft im Gedankenkarrussel und lebt bewusster in der Gegenwart. Die Teilnehmer meditieren meist im Sitzen, konzentrieren sich erst auf den Atem und nehmen dann Gefühle, Geräusche und Gedanken bewusst wahr. Beim Bodyscan reisen sie im Liegen gefühlsmäßig durch den Körper. Jeder bekommt einen Übungshefter und Meditations-CDs. Infos unter www.mbsr-bb.deFoto: Mike Wolff/Text: kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben