Gesundheit : Auch die Hertie-Stiftung will Politprofis ausbilden

-

Nach der HumboldtUniversität Berlin und der Viadrina (Frankfurt/Oder) will jetzt auch die Hertie-Stiftung eine „School of Governance“ in Berlin gründen. Die zweite Privat-Hochschule für Spitzenposten in Politik und Verwaltung soll im Herbst 2005 die Arbeit aufnehmen. Die „Hertie School of Governance“ will pro Jahr 30 Nachwuchskräfte ausbilden. Angesiedelt wird die Kaderschmiede im früheren DDR-Staatsratsgebäude, wo auch die neue Elite-Hochschule der deutschen Wirtschaft (ESMT) ihren Sitz hat. Die Hertie-Stiftung stellt 25,6 Millionen Euro zur Verfügung. Die akademische Leitung der Schule übernimmt der Bremer Politikwissenschaftler Professor Michael Zürn. Vorsitzender des Kuratoriums wird der frühere sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU). Die „School of Governance“ von Humboldt–Uni und Viadrina soll wie berichtet im Herbst 2004 starten. -ry (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben