Gesundheit : Auf der Schwelle

-

Die Technische Universität ist mit einem Ausländeranteil von 20 Prozent Deutschlands internationalste Hochschule. In den 60er Jahren wurde die TU Anlaufpunkt für Ingenieurstudenten aus Schwellen und Entwicklungsländern. Türkei, China, Polen und Kamerun führen die Statistik der Herkunftsländer an. Im Mittelfeld: Russland, Marokko und Südkorea. Die beliebtesten Fächer der Gaststudenten sind Informatik, Elektrotechnik, Architektur und Wirtschaftsingenieurwesen. 1970 kamen von 9000 Studenten 1200 aus dem Ausland, heute sind es 6000 von 30 000. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar