Gesundheit : Auffällig viele Todesfälle bei kleinen Mädchen in Indien

-

Die Säuglingssterblichkeit bei Mädchen ist in ländlichen Gebieten von Indien einer Studie zufolge 30 Prozent höher als bei Jungen. Bei Mädchen im Alter von unter einem Jahr gebe es viele plötzliche Todesfälle, denen keine Krankheit vorausgegangen sei, berichten Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe des Fachjournals „„British Medical Journal“ (Band 327, Seite 126). Zudem seien doppelt so viele Mädchen wie Jungen nach einfach zu kurierenden Erkrankungen wie Durchfall gestorben.

Grund für die hohe Todesrate sei vermutlich, dass Mädchen in weiten Teilen der indischen Gesellschaft weniger gälten. Womöglich hängen die Todesfälle bei Säuglingen mit dem Verbot zusammen, das Geschlecht bereits vor der Geburt diagnostizieren zu lassen. Mit dem 1994 erlassenen und anschließend weiter verschärften Gesetz wollte die indische Regierung gegen die alarmierend hohe Zahl der Abtreibungen weiblicher Föten vorgehen. Die Forscher betonen nun, das Verbot habe die Einstellung weiter Teile der Gesellschaft zu Mädchen nicht ändern können. Der Studie zufolge kamen auf 1000 Geburten von Jungen 869 von Mädchen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben