Gesundheit : „Außerordentlich erleichtert“

Sonderprogramm für Wissenschaft und Forschung ist gerettet

-

Das HochschulWissenschafts-Programm (HWP) kann in den Jahren 2004 bis 2006 weitergeführt werden. Das hat die Bund- Länder-Kommission in der vergangenen Woche beschlossen. Das Sonderprogramm für Wissenschaft und Forschung war in den Streit über die künftige Neuordnung der Bund–Länder-Kompetenzen in der Bildungsplanung geraten. Die Berliner Hochschulen erhalten jährlich 6,5 Millionen Euro Bundesmittel für das Sonderprogramm.

Die einzelnen Programmteile dienen der Förderung von Frauen in der Wissenschaft, der Entwicklung der Fachhochschulen, der Förderung innovativer Forschungsstrukturen in den neuen Ländern und in Berlin sowie der Förderung struktureller Innovationen in den Hochschulen. Wissenschaftssenator Flierl äußerte sich „außerordentlich erleichtert“: „Eine Streichung hätte erhebliche Lücken vor allem auch in der Frauenförderung gerissen. Das ist jetzt vom Tisch.“D.N.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben