Gesundheit : Ausstellung zu Robert Virchows 100. Todestag

NAME

Zum 100. Todestag Rudolf Virchows beleuchtet das Berliner Medizinhistorische Museum der Charité Leben und Wirken des Arztes. Er hatte sich nicht nur als Wissenschaftler, sondern auch als Sozialpolitiker und Sammler einen n gemacht. Neben der Ausstellung, die Krankheitsbilder und Missbildungen dokumentiert, gibt es daher ein umfangreiches Vortragsprogramm.

In thematischen Führungen präsentiert das Museum die ganze Bandbreite von Virchows Schaffen, darunter seinen Einsatz für moderne Krankenhaus-Bauten oder sein politisches Engagement, das ihn in der Revolution 1848 auf die Barrikaden trieb. Auch eine Exkursion in die Berliner Kanalisation, für deren Bau sich Virchow engagierte, ist Teil des Programms. Die Ausstellung steht Besuchern vom 30. August bis 27. Oktober offen. Informationen und Anmeldung zu Führungen unter Tel: 030 – 45 05 36 049. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben