Gesundheit : Auswärtiges Amt vergab 10 000 Mark an vorbildliche Projekte

ckk

Zum zweiten Mal ist vom Auswärtigen Amt ein Preis für besondere Verdienste um die Betreuung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen vergeben worden. Und zwar an drei verschiedene Einrichtungen gleichzeitig: Mit jeweils 10 000 Mark wurden die Evangelische Studentengemeinde Nürnberg, das Studentenwerk Heidelberg und der Frankfurter Verein zur Förderung ausländischer Studierender e.V. ausgezeichnet.

Die Organisationen wurden von einer Jury des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für die Unterstützung ausländischer Studierender bei der Orientierung in einem fremden Hochschulsystem, für Beratung- und Betreuungsangebote, für Hilfestellungen bei der Lösung praktischer Probleme des Alltags sowie für Freundlichkeit, Offenheit und Toleranz im sozialen Miteinander prämiert.

Die offizielle Preisverleihung ist für das Frühjahr 2000 vorgesehen.Weitere Informationen beim DAAD, Kennedyallee 50, 53175 Bonn, Telefon: 0228/882-454 und -308.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben