Gesundheit : Baden-Württembergs Hochschulen: Studierende selbst wählen

Das baden-württembergische CDU/FDP-Bündnis will bei der Studienplatzvergabe völlig neue Wege beschreiten. Der bundesweit geltende ZVS-Staatsvertrag soll gekündigt werden. Das Ziel: "Eine weitere Stärkung des Selbstauswahlrechts der Hochschulen". Die Kündigung des Vertrages ist aber nicht vor dem Jahr 2005 möglich. Die Zentralstelle für die Vergabe der Studienplätze (ZVS) verteilt seit 1973 bundesweit Studienbewerber für Fächer mit einem Numerus clausus auf die Unis.

In Baden-Württemberg haben die Universitäten schon seit vier Jahren ein eingeschränktes Selbstauswahlrecht für ihre Studenten. Dieses Verfahren gilt für die Fächer, in denen es eine begrenzte Zahl an Plätzen gibt, aber keinen bundesweiten NC.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben