Gesundheit : Bayern: Studiengebühren ab erstem Semester

-

Bayerns neuer Wissenschaftsminister Thomas Goppel (CSU) will im Freistaat Studiengebühren ab dem ersten Semester einführen, falls das Bundesverfassungsgericht das vom Bund verhängte Gebührenverbot kippt. Goppel sprach im Nachrichtenmagazin „Focus“ von Gebühren zwischen 400 und 600 Euro pro Semester. Fällig würden sie „frühestens zum Wintersemester 2004/2005“. Ausstattung und Lehrangebot sollten so verbessert werden, „dass jeder in der gebotenen Studienzeit fertig wird“.

Die Gebühren sollen dem CSUPolitiker zufolge sozial verträglich gestaltet werden: „Besonders Leistungstüchtige werden belohnt durch Stipendien oder Gebührenerlass, sozial Schwachen werden Darlehen angeboten“, kündigte er an. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar