Gesundheit : Beratung für Patientenverfügung

R.St.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht war Thema von zwei Tagesspiegel-Beiträgen am 22. und 28. November. Einige Hinweise auf Informations- und Beratungsmöglichkeiten seien hier nachgetragen:

Patientenberatung der Verbraucherzentrale e. V. Berlin, Bayreuther Straße 40, 10787 Berlin; Telefon: 01 90 88 77 14 (dienstags und mittwochs von 14 bis 17 Uhr, pro Minute 3,63 Mark, nach Anmeldung auch persönliche Beratung).

Humanistischer Verband Deutschlands, Bereich Patientenverfügung, Wallstraße 61-65, 10179 Berlin; Telefon: 61 39 04 19 oder 61 39 04 11 (montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 17 Uhr, Internet: www.patientenverfuegung.de

Zentrale Anlaufstelle Hospiz, Unionhilfswerk, Am Nordgraben 1, 13509 Berlin; Telefonnummer: 40 71 11 13, im Internet unter: www.hospiz-aktuell.de

Die Volkshochschule Tempelhof (Telefon: 75 60 35 11) bietet in Kooperation mit dem St. Joseph-Krankenhaus (Telefonnummer: 78 82 23 79) ab und an Informationsveranstaltungen an, die nächste am 25. Februar (Programm-Nummer: TS3505-033B).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben