Gesundheit : Berliner Bibliotheken: Die Uni-Bibliotheken online

Christoph Rasch

Die Web-Auftritte der Berliner Universitätsbibliotheken ("UBs") sind sich in wesentlichen Punkten sehr ähnlich: Sie bieten die Möglichkeit der Suchmasken-Recherche (per Eingabe von Stichwörtern oder Siegelnummern) sowie Links zu elektronischen Zeitschriften- und sonstigen Datenbanken sowie zu den Fachbibliotheken der einzelnen Institute. Deren Online-Kataloge sind dann zuweilen aber auch weniger komfortabel aufgebaut. Fast überall finden sich jedoch Hilfe- und Benutzerhinweise für Neulinge.

Seit dem Sommer präsentiert sich die Website der UB der Freien Universität ( www.ub.fu-berlin.de ) in neuem, frischem Design - die Navigation wurde hier verbessert. Und auch die Online-Literaturrecherche ist ausgebaut worden. Übersichtlich aufgeteilt nach Medien, Datenbanken, Katalogen und weiteren Literaturquellen kann man nicht nur in den Uni-Bibliographien und dem FU-OPAC (Online Public Access Catalog) suchen, sondern seit kurzem auch im alten Schlagwortkatalog. Dessen bis zu 40 Jahre alte Karteikarten (1,2 Millionen Stück) sind digitalisiert worden und sind nun mit einem Mausklick abrufbar. In den OPAC, in dem man Medien online vormerken und bestellen kann, loggt man sich mit seiner Matrikelnummer ein und bekommt den aktuellen Stand seines Benutzerkontos (ausgeliehene Titel, angefallene Mahngebühren) angezeigt.

Etwas schlichter, aber genauso funktional zeigt sich die UB der Humboldt-Universität ( www.ub.hu-berlin.de ). Mit zwei Mausklicks etwa ist man im Archiv der "Digitalen Dissertationen", das mittlerweile mehrere hundert Arbeiten aus allen Fachgebieten umfasst. Auch Artikel aus Zeitschriften können (kostenpflichtig) direkt nach Hause bestellt werden.

Auf dem UB-Auftritt der Technischen Universität ( www.ub.tu-berlin.de ) finden sich unter "Weitere Informationssysteme" Links zu Suchmaschinen und internationalen Verzeichnissen. Medien lassen sich online oder telefonisch (Tel. 314-26016) verlängern. Die Bibliothek der Hochschule der Künste ( www.hdk-berlin.de/bib/index.html ) listet die Bestände der Bücher, Noten und Videos voneinander getrennt auf. So ist eine Suche nach Medientypen möglich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben