Gesundheit : Berlins Studierende am mobilsten

-

Die Studenten der Humboldt-Universität und der Freien Universität sind die mobilsten in Deutschland. Im Hochschuljahr 2004/2005 schickte die HU mit dem EU-Programm Erasmus 692 Studierende ins Ausland, die FU 600. Auf Platz drei liegt Leipzig (575). Die TU Berlin liegt auf Platz 32. Gemessen an der Zahl ihrer Studenten liegen jedoch die Viadrina in Frankfurt/Oder (48,1 Prozent gehen ins Ausland) und die Kunsthochschule Weißensee (39,5 Prozent) auf den ersten beiden Plätzen nach der WHU Vallendar, wie der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) berichtet.

Generell sind deutsche Studierende und Dozenten die beweglichsten Europas. Im Hochschuljahr 2004/2005 lernten und lehrten 22 427 Erasmus-Studierende und 2575-Dozenten aus Deutschland in 30 anderen europäischen Ländern. Es folgen die Franzosen, Spanier und Italiener. Die gefragtesten Zielländer für deutsche Erasmus-Studierende waren Spanien (21 Prozent), Frankreich (19,2 Prozent) und Großbritannien (13,8 Prozent). Besonders mobil zeigten sich die deutschen Studierenden der Betriebswirtschaftslehre (23,2 Prozent), Sprachen (17,5 Prozent) und Sozialwissenschaften (11,2 Prozent).

Für Studierende und Dozenten aus Mittel- und Osteuropa ist Deutschland das gefragteste europäische Zielland. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben