Gesundheit : Berufsakademie Berlin geht an Fachhochschule

-

Der Berliner Senat hält an der Absicht fest, die Berufsakademie Berlin in die Fachhochschulen zu überführen. Dabei soll an dem Charakter der Berufsakademie festgehalten werden. Das bedeutet, dass die an der Berufsakademie beteiligten Unternehmen sich ihre Studenten aussuchen, mit denen sie dann einen Ausbildungsvertrag abschließen, der an zwei Standorten erfüllt wird: mit dem praktischen Teil in den beteiligten Unternehmen und dem theoretischen Teil in der staatlichen Berufsakademie.

Damit dieser Charakter der dualen Ausbildung voll erhalten bleiben kann, denkt Wissenschaftssenator Thomas Flierl (PDS) daran, die Berufsakademie nicht unter den Fachhochschulen aufzuteilen. Vielmehr soll nur eine Fachhochschule den Zuschlag erhalten, damit die Berufsakademie auch in ihrer Kapazität eins zu eins bestehen bleibt. Der Senat bereitet einen entsprechenden Gesetzentwurf vor, und zwar in enger Absprache mit der Wirtschaft.

Durch die Eingliederung der Berufsakademie in den Fachhochschulbereich verspricht sich der Senat mehr Flexibilität bei der Umschichtung von Geldern. Die staatlichen Fachhochschulen bekommen bekanntlich ihren Zuschuss durch die Hochschulverträge gesichert. U.S.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben