Gesundheit : Berufstipps für Geisteswissenschaftler

ako

Grund für die erfolglose Jobsuche ist oft nicht, dass es an entsprechenden Arbeitsplätzen fehlt. Vielmehr wissen Studierende zu wenig über die Perspektiven, die sie mit ihrem Abschluss auf dem Arbeitsmarkt haben. Gerade für Geisteswissenschaftler gestaltet sich die Jobsuche als schwierig. Um dieser Ratlosigkeit vorzubeugen, organisiert das Projekt "Studium und Praxis" der Philosophischen Fakultät der HU eine fünfteilige Vortragsreihe.

Experten aus der Praxis geben Antworten auf die Frage: "Magister, Staatsexamen und dann?" Eine Frage, der sich Studierende nicht erst stellen sollten, wenn sie ihren Abschluss bereits in der Tasche haben. Das Berufsfeld Erwachsenenbildung steht im Mittelpunkt der Sitzung am 4. November. Eine Vertreterin der Landeszentrale für politische Bildung berichtet, welche Qualifikationen notwendig sind und welche Fähigkeiten man sich noch zusätzlich zum Studium aneignen sollte. An studierte Geisteswissenschaftler, die ihr berufliches Glück jenseits der deutschen Grenze suchen, richtet sich der Vortrag mit dem Themenschwerpunkt Europa (11.11.). Eine Referentin des Arbeitsamtes gibt Auskunft über die Chancen auf dem europäischen Arbeitsmarkt.

Journalist ist der Traumberuf vieler Studierender. Tanja Stelzer (Tagesspiegel) und Florian Meesmann (SFB) berichten über Ein- und Aufstiegschancen in Medienberufen (25.11.). Weitere Vorträge befassen sich mit dem Verlagswesen (18.11.) und Chancen in der Wirtschaft (2.12.). Alle Veranstaltungen finden jeweils um 18 Uhr im Hauptgebäude der HU, Unter den Linden 6, Raum 3059 statt.

Die Entwicklung einer persönlichen Bewerbungsstrategie ist Ziel eines dreistündigen Seminars am 9. November um 14 Uhr in Raum 3956. Mit Hilfe eines Personalberaters können die Teilnehmer, ihren Qualifikationen entsprechend, gezielt Bewerbungen an Unternehmen richten. Die Gebühr beträgt 30 Mark.Anmeldungen für das Seminar und weitere Informationen bei Claudia Dreisbach, Tel. 2093-2638 oder im Internet: www.geschichte.hu-berlin.de/praxis/index.htm .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben