Gesundheit : Bierkonsum erhöht Gichtrisiko

-

In einer groß angelegten Studie an rund 47000 Männern zeigt sich, dass Alkoholkonsum das Risiko, an Gicht zu erkranken, erhöht. Gicht ist eine Stoffwechselstörung, bei der es zur Abscheidung von harnsauren Salzen an verschiedenen Körperstellen, insbesondere den Gelenken, kommt. Vor allem Männer sind von der Erkrankung betroffen. Die Studie von Forschern des Massachusetts General Hospital in Boston kommt zum Ergebnis, dass insbesondere mit dem Bierkonsum die Gefahr auf Gicht steigt. „Zwei oder mehr Bier am Tag erhöhen das Gichtrisiko um das 2,5fache“, sagt Studienleiter Hyon Choi. Weniger gefährlich seien Schnaps und ähnliche Spirituosen. Und bei moderatem Weinkonsum – zwei Gläschen täglich –, so die Wissenschaftler, bestehe kein erhöhtes Gichtrisiko. Ob das daran liege, dass es im Bier zusätzlich Giftstoffe oder im Wein schützende Substanzen gebe, sei unklar. bas

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben