Gesundheit : Bildungskredite: Bundesregierung will Finanzierung der Ausbildung verbessern

U.S.

Studenten und Fachschüler können vom 1. April an zinsgünstige Kredite für ihre Ausbildung aufnehmen. Der Kredit wird über eine Laufzeit bis zu 24 Monaten gewährt und beträgt monatlich 300 Euro (587,75 Mark). Berechtigte sind nur Jugendliche in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen wie dem Haupt- oder Masterstudium oder im letzten Jahr der Berufsausbildung. Das Geld könne beispielsweise für die Finanzierung von teuren Studienmaterialen, besonderen Exkursionen, Studienaufenthalten oder auch Praktika im Ausland in Anspruch genommen werden, heißt es.

Der Kredit sei nach vier Jahren in monatlichen Raten von 120 Euro zurückzuzahlen. Er ersetze nicht die BAföG-Förderung. Die notwendige Summe wird in Zusammenarbeit vom Ministerium, der Deutschen Ausgleichsbank und dem Bundesverwaltungsamt zur Verfügung gestellt. Die Summe wird so bemessen, dass die Garantieleistungen des Bundes für Ausfälle 50 Millionen Mark nicht überschreiten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar