Gesundheit : Biologen auf der Jagd nach einem Weißen Hai Exemplar für Aquarium gesucht

NAME

Mit einem riesigen Unterwasserkäfig haben amerikanische Wissenschaftler entlang der südkalifornischen Küste die schwierige Suche nach einem jungen Exemplar des Weißen Hais begonnen. In den nächsten drei Jahren will das Monterey Bay Aquarium südlich von San Francisco mehr als eine Million Dollar für den Fang und die Aufzucht eines „Great White“ ausgeben. Bisher hätten die seltenen Raubfische (Carcharodon carcharias) in Gefangenschaft nicht länger als zwei bis drei Wochen überlebt, sagt die Meeresbiologin vom Monterey Bay Aquarium Christina Slager.

Nach Angaben der Forscherin haben gefangene Weiße Haie in Australien, Südafrika und den USA bis jetzt die Nahrungsaufnahme verweigert und starben oder mussten frei gelassen werden. Junge Haie, die versehentlich in den Fangnetzen von Fischern eingeholt wurden, seien häufig durch Verletzungen oder Stress geschwächt gewesen.

Diesmal wollen die Wissenschaftler „behutsam“ vorgehen und einen jungen Hai in einen 19 Millionen Liter fassenden Käfig locken. In seiner natürlichen Umgebung soll er sich zunächst an die Fütterung gewöhnen. Nach wenigen Wochen könnte der Unterwasserbehälter zu dem Aquarium im nordkalifornischen Monterey transportiert werden, wo für den Raubfisch ein 30 Meter breiter Behälter bereit steht. Doch noch ist die Suche erfolglos geblieben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben