Gesundheit : Bologna, so nicht!

Studenten kritisieren die europäischen Bildungspolitiker

-

Während die europäischen Bildungsminister im Berliner HiltonHotel zum „Bologna-Prozess“ tagten, trafen sich gleichzeitig die Studenten beim ersten Europäischen Bildungsforum (EEF) in der Humboldt-Universität – nur ein paar hundert Meter entfernt. Doch für die meisten Studenten liegen Welten zwischen ihnen selbst und den Ministern. Um ihre Sicht von Bologna zu dokumentieren hatten die Studenten deshalb das Motto „Eine andere Bildung ist möglich“ gewählt. Zu ihren mehr als 50 Workshops erwarteten die europäischen Studentenorganisationen 1000 Studierende.

Grundtenor der Veranstaltungen: Bologna ja – aber nicht so! Die Studenten bemängelten die ihrer Ansicht nach nur auf formale Kriterien ausgerichtete Einführung von Bachelor- und Master-Abschlüssen, die „Ökonomisierung“ des Studiums, die fehlende soziale Dimension im Bologna-Prozess und die zu geringe Mitsprache bei den Beschlüssen der Bildungsminister. jvm

Mehr zum Thema im Internet:

www.eef2003.org

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben