Gesundheit : Brüten, wo die Erfolgreichen nisten

NAME

Halsbandschnäpper sind bei der Nistplatzwahl ähnlich wählerisch wie Menschen, die eine neue Bleibe suchen. Menschen beurteilen dabei die Qualität einer Wohngegend gerne an der Erfahrung der Menschen, die schon dort wohnen. Genauso gehen auch Halsbandschnäpper vor, berichtet ein Forscherteam unter Blandine Doligez von der Universität Uppsala im Fachblatt „Science“. Die Forscher hatten auf der Ostsee-Insel Gotland einfach sieben Tage nach dem Schlüpfen einige Küken aus den Nestern einer Gegend genommen und in die Nester einer anderen Region gesetzt. Dadurch veränderten sie scheinbar den Bruterfolg: Sitzen mehr Küken im Nest, sieht der Bruterfolg höher aus. Genau in diese Gegend zogen in der nächsten Saison mehr Halsbandschnäpper. RHK

0 Kommentare

Neuester Kommentar