Gesundheit : Bund fördert Kulturforschung

-

Mit 13,5 Millionen Euro will das Bundesforschungsministerium Geisteswissenschaftler anregen, „aktiv bei der Zukunftsgestaltung und bei Problemlösungen mitzuwirken“. Gestern startete das Programm „Geisteswissenschaften im gesellschaftlichen Dialog“, in dem bis zu vier interdisziplinär und international angelegte Forschungsverbünde zu zwei Themen finanziert werden: „Anthropologie – Der Wandel der Menschenbilder unter dem Einfluss von Informationstechnologie und moderner Naturwissenschaft“ und „Europa – Kulturelle und soziale Bestimmungen Europas und des Europäischen“. Bis 2007 gibt es jährlich 4,5 Millionen für Verbünde mit einer Laufzeit von drei Jahren (Anträge bis 31. Juli). Aus demselben Topf sollen Gruppen gefördert werden , die einen Verbund aufbauen wollen: Sie können zur Vorbereitung bis zu 50000 Euro für maximal sechs Monate beantragen (Anträge bis zum 30. Juni). ry

Informationen im Internet:

www.bmbf.de/foerderungen/4368.php

0 Kommentare

Neuester Kommentar