Gesundheit : CAMPUS

-

HU

Wie gerecht Studiengebühren sein können

„Studiengebühren: notwendig, um der Umverteilung von unten nach oben entgegenzuwirken?“ heißt das Thema einer Podiumsdiskussion am Dienstagabend, die Studierende der Sozialwissenschaften der HumboldtUniversität (HU) veranstalten. Es diskutieren Florian Buch vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), Colin Tück vom Freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften (fzs), Heinz-Elmar Tenorth, HU-Vizepräsident, und Benjamin Hoff, wissenschaftspolitischer Sprecher der Berliner PDS-Fraktion; moderiert wird die Diskussion von Anja Kühne (Tagesspiegel). Vorher stellen die Studierenden das Ergebnis ihrer Umfrage zur Akzeptanz von verschiedenen Modellen für Studiengebühren bei HU-Studierenden vor (13. Juli, 19 Uhr, Senatssaal im Hauptgebäude der HU, Unter den Linden 6). Tsp

TU

Architektur auf Diplom studieren

Die TU Berlin bietet zum Wintersemester 2004/2005 noch einmal Studienplätze im Diplomstudiengang Architektur an, bevor der Studiengang auf die Abschlüsse Master und Bachelor umgestellt wird. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli. Voraussichtlich werden 162 Studierende zugelassen. Ursprünglich sollte schon im kommenden Semester auf den Bachelor umgestellt werden. Die dafür eingereichten Bewerbungen werden jetzt automatisch bei dem Vergabeverfahren für den Diplomstudiengang berücksichtigt, heißt es aus der TU. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben