Gesundheit : CAMPUS

-

FU BERLIN

Einstein und „Die Physiker“

Anlässlich des EinsteinJahrs lädt die Freie Universität Berlin mit dem Deutschen Theater zu einer Veranstaltungswoche ein. Am Dienstag, dem 26. April, um 20 Uhr gibt es in den DT-Kammerspielen eine Voraufführung der Inszenierung von Dürrenmatts „Die Physiker“ durch András Fricsay. Am Mittwoch ab 20 Uhr folgt dazu eine Podiumsdiskussion über „Einsteins Erbe“ mit Regisseur Fricsay, dem amerikanischen Physiker Hans Frauenfelder (Los Alamos National Laboratory), dem Schauspieler Dieter Mann, der Theaterwissenschaftlerin Erika Fischer-Lichte und dem Politologen Klaus Segbers. Es moderiert der Einstein-Biograf Jürgen Neffe. Und am Donnerstag, 29. April, um 17 Uhr eröffnet Hans Frauenfelder die Einstein Lectures Dahlem im Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft (Ihnestraße 16-20) – umrahmt von einer Einstein-Lesung und Musik. -ry

Infos zu den Abenden im Deutschen Theater und Karten über die FU unter Tel.: 0160-7008957 oder E-mail:

nauerz@zedat.fu-berlin.de

TU BERLIN

Stiftungsprofessur Wasserwirtschaft

Die private Wasserwirtschaft engagiert sich an der Technischen Universität Berlin: Mit einer Spende des Dienstleisters Veolia Water Deutschland, der an den Berliner Wasserbetrieben beteiligt ist, kann am Institut für Bauingenieurwesen das Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft für fünf Jahre neu besetzt werden. Den Ruf auf die mit jährlich 150000 Euro ausgestattete Stiftungsprofessur erhielt Matthias Barjenbruch zum Wintersemester. Siedlungswasserwirtschaft befasst sich mit Abwasserentsorgung, Gewässer- und Bodenschutz. In einem Kooperationsvertrag hatten sich Veolia Water und TU Ende 2004 auf eine Zusammenarbeit im Kompetenz-Zentrum Wasser Berlin (KWB) geeinigt. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben