Gesundheit : CAMPUS

-

FU/HU

Zentrum für Deutschlandstudien

an der PekingUniversität

Die Freie Universität und die Humboldt-Universität gründen gemeinsam mit der Peking-Universität und dem Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) ein Zentrum für Deutschlandstudien (ZDS) in Peking. Heute werden die drei Präsidenten der Unis in einer Feierstunde die Fördervereinbarung für das neu gegründete Zentrum unterschreiben. Die Einrichtung soll in China die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Deutschland und sich zu einem wichtigen Kompetenzzentrum für Deutschlandstudien in China entwickeln. In einem interdisziplinären Masterstudiengang werden deutschland- und europabezogene Studienprogramme angeboten. Ein Forschungsprojekt wird sich mit modernen Deutschlandstudien aus chinesischer Perspektive beschäftigen. Veranstaltungen zu aktuellen Fragen der deutschen und europäischen Politik und Kultur richten sich an eine breitere Öffentlichkeit. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben