Gesundheit : Charité ist für Medizin-Anfänger die Nummer eins

-

Die Berliner Charité ist für MedizinStudienbewerber der beliebteste Studienort. Über 8400 Abiturienten haben sich bei der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) für einen Platz an der Charité beworben, teilt die Klinik mit. 3440 hätten Berlin auf Platz eins ihrer Wunschortliste gesetzt. Öfter sei keine andere Stadt vorne gelandet. Die Charité bietet das Fach Medizin für Humboldt- und Freie Universität an. Für die Bewerber gibt es 300 Studienplätze. Mehr als die Hälfte gehen an die Abiturbesten, Bewerber mit einer langen Wartezeit sowie Härtefälle. 118 vergibt die Charité nach einem Auswahlverfahren, für das die 3440 zugelassen sind, die die Charité bei der Ortswahl auf den ersten Platz setzten. Die ZVS bestätigt die Charité-Angaben. Da die Hauptstadt für junge Leute sehr attraktiv sei, lägen die Berliner Unis auch in den anderen ZVS-Fächern wie Psychologie in der Beliebtheit vorne. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben