Gesundheit : Chemiker für Studiengebühren

-

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), zu der 30 000 Mitglieder gehören, ist der Auffassung, dass Studiengebühren die Chancengleichheit aller verbessern. Voraussetzung seien begleitende Maßnahmen wie die Einführung von Stipendien, die Vergabe von günstigen Krediten an Studierende und erweiterte Arbeitsmöglichkeiten in Lehre und Forschung an der Hochschule gegen Bezahlung. Die Einnahmen sollten den Hochschulen zusätzlich zu fließen. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben