Gesundheit : Chemische Reaktionen mit Ecken und Kanten

NAME

Bei vielen industriellen Prozessen werden chemische Reaktionen mit Hilfe von Katalysatoren gezielt gelenkt und beschleunigt. Die Schwierigkeit besteht darin, den jeweils geeigneten Katalysator zu finden.

Forscher des Berliner Fritz-Haber-Instituts haben nun beobachtet, wie eine solche Steuerung auf atomarer Ebene vor sich geht. Jörg Libuda und Hans-Joachim Freund experimentierten dazu mit winzigen kommerziellen Katalysatoren aus Palladium. Trafen zum Beispiel Methanol-Moleküle auf die Kristalloberflächen, so brachen die Katalysatoren die chemischen Bindungen innerhalb der Moleküle auf. Das berichten die Forscher im Fachblatt „Angewandte Chemie“.

Wie sie herausfanden, beschleunigten gerade die Kanten der Kristalle die Trennung der Kohlenstoff-Sauerstoff-Bindungen der Methan-Moleküle. „Mit diesem atomaren Verständnis des katalytischen Mechanismus liefern wir auch einen grundsätzlichen Input für die Industrie“, sagt Libuda. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben