Gesundheit : Das Einmaleins des gesunden Sports

-

1. Erst zum Arzt, dann zum Sport. Das gilt besonders für: Anfänger, bei Vorerkrankungen oder Beschwerden sowie bei Risikofaktoren, wie Rauchen, Bluthochdruck und Diabetes.

2. Sport mit Augenmaß. Langsam die Belastung steigern, möglichst unter Anleitung (Verein, Fitness-Studio).

3. Überbelastung vermeiden. Faustregel: Besser „länger und locker“ als „kurz und heftig“.

4. Nach Belastung: Erholung.

5. Pause bei Erkältung und Krankheit.

6. Verletzungen vorbeugen und ausheilen.

7. Passen Sie sich an Klima und Umgebung an. Beispiel Hitze: weniger belasten, mehr trinken.

8. Auf richtige Ernährung und Flüssigkeitszufuhr achten.

9. Sport an Alter und Medikamente anpassen.

10. Sport auch im Alltag, Beispiel: Treppen steigen, statt Aufzug.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben