Gesundheit : Das Huhn leidet nicht nur am fehlenden Platz

-

In Käfigen mit großer Tierdichte kämpfen die Hühner mehr untereinander und wachsen langsamer. Ist es in den Käfigen warm und feucht, stirbt das Federvieh außerdem früher, berichtet eine Forschergruppe der Universität Oxford im Fachmagazin „Nature“ (Band 427, Seite 342). Marian Stamp Dawkins und seine Kollegen beobachteten für ihre Studie 2,7 Millionen Tiere bei zehn verschiedenen Geflügelproduzenten.

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass bei der Gesetzgebung zur Käfighaltung nicht nur die Tierdichte, sondern gerade auch die anderen Umweltfaktoren beachtet werden sollten, um das Wohlbefinden der Hühner zu steigern. Die Geflügelzucht ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Insgesamt landen weltweit jedes Jahr rund 20 Milliarden Hähnchen aus der Intensivtierhaltung auf den Tellern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben