Gesundheit : Das sagen die Starken

-

Bayern und Sachsen liegen bei Pisa ganz vorne. SachsenAnhalt hat den größten Sprung gemacht: In Mathematik von Platz 14 auf 5. Stimmen zu den Ergebnissen:

BAYERN

„Bei uns kümmern sich seit 25 Jahren 1500 Förderlehrer an Grund- und Hauptschulen gezielt um die schwächeren Schüler. Nach den schwachen Ergebnissen der Mathematik-Studie Timss haben wir 1998 Jahrgangsstufentests in Mathe, Deutsch und Englisch eingeführt, das Mathe-Programm Sinus jetzt an den Grundschulen. Und wir haben immer Wert auf Disziplin, Leistungsbereitschaft und Pünktlichkeit gelegt.“

Siegfried Schneider (CSU), Kultusminister

SACHSEN

„Es ist auffällig, dass Bundesländer mit klar gegliederten Schulsystemen sehr erfolgreich sind. Was jedoch zählt, ist der Unterricht und die Zuwendung der Eltern. In Sachsen haben Lehrer durch neue Lehrpläne die Möglichkeit, gezielter auf die Stärken und Schwächen der Schüler einzugehen.“

Steffen Flath (CDU), Kultusminister

SACHSEN-ANHALT

„Es ist uns in den vergangenen Jahren gelungen, das Lernklima und die Anstrengungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler deutlich zu verbessern.“

Jan-Hendrik Olbertz (parteilos), Kultusminister -ry/tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben