Gesundheit : Der bayrische Philologenverband warnt vor einer Überbewertung technischer Fertigkeiten

Der Bayerische Philologenverband hat davor gewarnt, Computer- und Internetkenntnisse zu den "wichtigsten Fixpunkten der Bildungszukunft hochzustilisieren". Computer und Internet seien schon jetzt unverzichtbare Arbeitsmaterialien an den Schulen geworden, nähmen aber das Denken-Lernen nicht ab, betonte der Verbandsvorsitzende Rainer Rupp in München. Rupp sieht eine "große Gefahr" in der "zunehmenden Flüchtigkeit von Interesse und Engagement". Das "Herumklicken im Internet", das mit nur Minuten dauernden Aufmerksamkeitsphasen von Webseite zu Webseite führe, nähre die Illusion des schnelleren Konsumierens von Bildung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben