Gesundheit : Der Duft der neuen Art

Fruchtfliegen gehen nach der Nase

-

Wenn Fruchtfliegen sich zum Rendezvous verabreden, ist das eine ziemlich simple Angelegenheit. „Ich treff’ dich auf dem Apfel“, sagt die ApfelFruchtfliege zu ihrem Partner. Dort, und nur dort paaren sich diese Insekten. Jetzt haben Forscher herausgefunden, dass der Duft der Früchte offenbar eine Art Schwungrad für die Evolution darstellt.

Wie das New Yorker Wissenschaftlerteam in der Online-Ausgabe des Fachblatts „PNAS“ berichtet, orientieren sich verschiedene Rassen der Apfel-Fruchtfliege Rhagoletis pomonella nach dem Geruch. Mit einer ausgeklügelten Versuchsanlage stellten die Wissenschaftler fest, dass die eine Rasse angelockt vom Duft nur „auf Apfel flog“, die andere dagegen auf Weißdorn-Früchte. Beide kreuzten sich nicht mehr untereinander, hatten also einen wichtigen Schritt zur Entwicklung neuer Arten bereits getan.

Überraschend war die Schnelligkeit dieses Prozesses. Apfelbäume gibt es erst seit 250 Jahren in Amerika, und vor 140 Jahren beobachteten Wissenschaftler in einem Tal bei New York, dass sich die bis dahin an Weißdorn gewöhnten Fruchtfliegen den Äpfeln zuwandten. Die Spezialisierung der Fruchtfliegen zeigt, dass Arten nicht nur durch räumliche Trennung und separate Entwicklung entstehen, sondern auch durch Wechsel der Wirtspflanze. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar