Gesundheit : Der Fadenwurm

NAME

„Rein körperlich kann man nicht mit ihm knutschen, wohl aber intellektuell.“ So schwärmt Paul Sternberg, Genforscher am California Institute of Technology in Pasadena, von Caenorhabditis elegans, dem wohl berühmtesten Wurm der Wissenschaft. „Er ist anmutig, elegant und schön.“ Es ist Sydney Brenner, der als Erster anfängt, den Fadenwurm akribisch zu studieren. 1998 ist es so weit: C. elegans ist der erste mehrzellige Organismus, dessen Erbgut man vollständig entschlüsselt. Der erwachsene Wurm ist etwa ein Millimeter lang, zählt genau 959 Zellen, und sein Erbgut besteht aus 19 099 Genen – auch nicht so viel weniger als das Genom des Menschen, das aus rund 35 000 Genen besteht. bas

Der Wurm hat sogar eine Webseite:

http://elegans.swmed.edu/

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben