Gesundheit : Der Hai biss schon vor 400 Millionen Jahren zu

-

Kanadische Wissenschaftler haben das mit 409 Millionen Jahren bisher älteste Skelett eines Hais entdeckt. Sein versteinerter GebissAbdruck gleiche einem Lächeln, berichten Randall Miller vom New Brunswick Museum in Saint John im Fachmagazin „Nature“ (Bd. 425, S. 501). Der Hai sei einen halben bis dreiviertel Meter lang gewesen. Er habe paarweise Brustflossenstrahlen gehabt – ein bei den Knorpelfischen bislang nicht bekanntes Merkmal. Das Fossil ist den Angaben der Forscher zufolge bis zu 20 Millionen Jahre älter als das bislang älteste Hairelikt. Es lässt noch deutliche Skelettstrukturen erkennen, obschon die Raubfische statt Knochen ein Knorpelgerüst besitzen, das nach dem Tod rasch zersetzt wird. Haizähne sind nicht im Kieferknorpel eingebettet, sondern mit Bindegewebsfasern in der Haut verankert. Sie werden lebenslang neu gebildet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar