• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Gesundheit : Der Laser schützt vor Schnarchen nicht

08.07.2004 00:00 UhrVon Peter Spork

Jeder dritte Deutsche schnarcht regelmäßig – und fast jeder davon will die nächtliche Sägerei los werden. Seit einigen Jahren greifen Hals-Nasen-Ohren-Ärzte deshalb immer öfter zum Laser, um jene Weichteile zu straffen, die im Schlaf vibrieren: Gaumensegel, Zäpfchen und Rachenwand. Jetzt haben die Hoffnungen der Ärzte und Patienten auf nachhaltig ruhigere Nächte einen Dämpfer erhalten: In der Juli-Ausgabe des „European Respiratory Journal“ stellen Eugeni Ballester von der Hospital Clinic in Barcelona und Kollegen eine Studie mit 25 Patienten vor. Die Hälfte der starken Schnarcher war per Laser operiert worden, die andere hatte nur eine Schein-OP erhalten.

Resultat: Drei Monate später sägten die Mitglieder beider Gruppen nach wie vor gleich stark.

Bisher nennen Laser-Ärzte für ihre Therapie Erfolgsquoten von 70 bis 90 Prozent. Sie berufen sich dabei vor allem auf nachträgliche Umfragen. Doch die Patienten sind vielleicht nicht immer ehrlich zu sich selbst: Oft haben sie viel Geld investiert, weil Krankenkassen die Kosten selten übernehmen. Und aus den Medien, die zuletzt häufig über die „Laup“ genannte Methode berichteten, haben sie häufig erfahren, die populäre Operation sei eine moderne, schonende und schnell wirkende Antischnarchmaßnahme.

Noch müssen die neuen Resultate wegen der geringen Patientenzahl abgesichert werden. Der Verdacht liegt aber nahe, dass viele Betroffene nicht wegen der Laser-OP weniger schnarchen, sondern nur, weil sie nach dem Eingriff über das Schnarchen und seine Auslöser besser informiert sind und bewusst gesünder leben, etwa weniger Alkohol trinken und Gewicht reduzieren.

Klinikportal

Immer das passende Berliner Krankenhaus für eine stationäre Behandlung oder einer Krankheit finden.

Zum Klinikführer

Pflegeheimführer

250 Berliner Pflegeheime im direkten Vergleich, Qualität, Ausstattung und Preise auf einen Blick – übersichtlich nach Bezirken geordnet.

Zum Pflegeheimführer

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Weitere Themen

  • Sensibel. Die Organe im Beckenbereich beeinflussen sich oft gegenseitig.

    Das große Tabu

    Über Erkrankungen im Becken- und Darmbereich sprechen viele aus Scham nicht – und gehen erst spät...  mehr...
  • 28 vegane Restaurants gibt es inzwischen in Berlin. Hier ein veganes Gericht in Kreuzberg.

    Trendkost

    Früher fragte man sich noch, ob vegan essende Menschen überhaupt überleben können. Heute weiß...  mehr...
  • Urbankrankenhaus: Der Haupteingang

    Stimmen im Kopf

    Psychosen treten meist bei jungen Menschen zum ersten Mal auf, oft zwischen 15 und 30 Jahren. In...  mehr...
  • 383 Menschen haben sich 2012 in Berlin mit dem Virus infiziert. 84 Prozent davon waren Männer, die ungeschützten Sex mit Männern haben, rund vier Prozent nahmen Drogen.

    Angst vor den Folgen der Nacht

    Einmal beim Sex nicht aufgepasst – schon ist die Unruhe da. Ein Test...  mehr...
  • Fahren wie früher

    Patienten müssen nach einem Schlaganfall wieder lernen, mobil zu sein – auch im Auto. In Berlin gibt es dafür jetzt spezielle Therapiefahrzeuge. mehr...