Gesundheit : Der Weg zum Erfolg

-

Regel Nummer 1. Wenn Sie flirten, denken Sie nicht daran, dass Sie flirten. Beispiel Eröffnungssatz: Viele machen den Fehler, mit dem ersten Satz einen Flirt starten zu wollen, statt einfach eine Konversation. Der USPsychologe Michael Cunningham testete in Bars verschiedene Eröffnungssätze. Es zeigte sich, dass Frauen so gut wie alles sagen können: Männer finden es so angenehm, angesprochen zu werden, sie lassen Frauen fast nie abblitzen. Umgekehrt kamen Männer bei Frauen am besten mit der harmlosen Strategie an, etwa: „Wie heißt die Band, die hier spielt?“ Freche Sprüche hingegen, wie „Wetten, dass ich dich unter den Tisch trinken kann?“ sind zwar originell, führen aber nicht zum Erfolg.

Regel Nummer 2. Flirten Sie mit Personen, die in etwa Ihr Attraktivitätsniveau haben. Sonst ist der Frust programmiert.

Regel Nummer 3. Insbesondere Männer meinen, dass es beim Flirten vor allem darauf ankommt, die Frau zu beeindrucken, indem sie ununterbrochen von ihren eigenen Leistungen sprechen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt aber umgekehrt darin, nicht sich selbst, sondern den anderen zu umschmeicheln. Studien haben gezeigt, dass uns jemand, der uns mag, automatisch sympathisch ist – sogar wenn wir diese Person noch nie gesehen haben!

Regel Nummer 4. Seien Sie sparsam mit Berührungen. Jedoch: Experimente legen nahe, dass eine kurze, leichte Berührung am Arm während einer Konversation mit Fremden einen sofortigen und nachhaltig positiven Effekt haben kann.

Regel Nummer 5. Es kommt nicht so sehr darauf an, was Sie sagen, sondern wie Sie es sagen. Augenkontakt, Lächeln, gute Laune, Humor – all das kommt an. Wir spiegeln nämlich das Verhalten unseres Gegenüber und lassen uns anstecken.

Regel Nummer 6. Erfolg beim Flirten ist eine Sache der Wahrscheinlichkeit. Es klappt nicht immer beim ersten Mal. Nicht entmutigen lassen! bas

0 Kommentare

Neuester Kommentar