Gesundheit : Deutschlandstudien in Paris

U.S.

Vor kurzem wurde in Paris das neue internationale Zentrum für Deutschlandstudien (Ciera) eröffnet. Das Ciera vernetzt die Aktivitäten von neun französischen Hochschulen und Forschungsinstituten, die über Deutschland lehren und forschen. Ziel ist es, in interdisziplinären Studiengängen künftige Deutschlandspezialisten auszubilden. Die Angebote wenden sich an Graduierte und Doktoranden. Geboten werden Aufbaustudiengänge und Sommerschulen. Noch in diesem Wintersemester werden zwei neue Aufbaustudiengänge für deutsch-französisches Management und zur juristischen Fachübersetzung eingerichtet. Das Ciera vergibt auch Stipendien für Forschungsaufenthalte und Praktika in Deutschland.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst wird das Zentrum für eine Zeit von fünf Jahren aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziell mit 500 000 Mark jährlich unterstützen. Das Gesamtbudget beträgt umgerechnet drei Millionen Mark. Die Gründung geht auf den deutsch-französischen Gipfel aus dem Jahr 1997 zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar